Die Schweiz gilt als Wasserschloss Europas. Rund ein Fünftel der Schweizer Wasserreserven befinden sich verborgen als Grundwasser im Untergrund. Das reichhaltige Grundwasservorkommen der Schweiz stellt eine bedeutende natürliche und ökonomische Ressource dar. Wir setzen uns ein für einen umfassenden Grundwasserschutz und für nachhaltige Grundwassernutzungen.

Slider
  • Quell- und Grundwasserfassungen (Fassungsanlage dimensionieren, Baubegleitung, Überwachung, Qualitätsbeurteilung, sowie Grundwasserprospektion mit geophysikalischen Messungen, Sondierbohrungen, Grundwasserspiegelmessungen, etc.)
  • Grundwasserschutz (Ausscheidungen und Überprüfungen von Schutzzonen, Gefahrenanalysen im Zuströmbereich von Trinkwasserfassungen, Tracerversuche)
  • Versickerung (Versickerungskarten, Versickerungsversuche, Dimensionierung von Versickerungsanlagen)
  • Grundwasserüberwachung (Hydrogeologische Baubegleitungen)
  • Grundwasserwärmepumpen (Abklärung der Machbarkeit, Begleitung von Versuchen, Beurteilung der Grundwasserqualität, Beurteilung Grundwasser-Wärmenutzung für kommunale und regionale Energierichtpläne)
  • Kamerabefahrung von Quell- und Grundwasserfassungen

 

Quell- und Grundwasser­fassungen

  • Mögliche Grundwasservorkommen und Fassungsstandorte untersuchen (Grundwasserprospektion z. B. mit geophysikalischen Messungen, Sondierbohrungen, Grundwasserspiegelmessungen, etc.)
  • Fassungsanlagen berechnen / dimensionieren (z. B. mit Pumpversuchen)
  • Baubegleitung von Fassungsanlagen
  • Überwachung von Fassungen
  • Qualitätsbeurteilung des Grundwassers

Grundwasser­schutz

  • Schutzzonenausscheidungen und –überprüfungen
  • Gefahrenanalysen im Zuströmbereich von Trinkwasserfassungen
  • Tracerversuche
  • Beurteilung der Beeinflussung der Grundwasserverhältnisse durch Neubauten (u. a. „10%-Regel“)

Versickerungen

  • Abklärung der Versickerungsmöglichkeiten
  • Ermittlung der Sickerkapazität des Untergrundes mit Versickerungsversuchen
  • Berechnung und Dimensionierung von Versickerungsanlagen
  • Beurteilung von bestehenden Versickerungsanlagen
  • Erstellen des Versickerungskatasters (Dokumentation bestehender Versickerungsanlagen)
  • Erstellen der Zustandsberichte Versickerung inkl. Versickerungskarten im Rahmen der Generellen Entwässerungsplanung (GEP)

Grundwasser­überwachung

  • Hydrogeologische Baubegleitungen (u. a. bei Hochwasserschutz- und Renaturierungsprojekten, Einbauten ins Grundwasser, Bauvorhaben in Grundwasserschutzzonen, etc.)
  • Überwachung von Quellschüttungen, Grundwasserspiegel und Grundwasserqualität
  • Automatische Messungen mit Daten-Loggern oder Messungen „von Hand“ mit Feldmessgeräten
  • Grundwasserprobenahmen

Grundwasser­wärmepumpen

  • Abklärung der Machbarkeit von Grundwasserwärmepumpenanlagen
  • Hydrogeologische Begleitung von Sondierbohrungen und Pumpversuchen
  • Beurteilung der Grundwasserqualität
  • Dimensionierung und Baubegleitung von Entnahme- und Rückgabebrunnen
  • Grundwasserüberwachung
  • Abschätzung einer potentiellen Beeinflussung von Nachbargebäuden sowie benachbarten Anlagen
  • Beurteilung Grundwasserwärmenutzung für kommunale und regionale Energierichtpläne

Kamera­befahrung von Quell- und Grundwasser­fassungen

  • Zustandsüberprüfung von Quellfassungen und Sickerleitungen mit einer Schiebekamera (bis 70 m)
  • Quellortung bis in ca. 2 m Tiefe
  • Zustandsüberprüfung von Vertikalfilterbrunnen mit Brunnenkamera

 

Referenzen Hydrogeologie